29.06.2017 | 6. Etappe von Esch sur Alzette nach Saarbrücken

Die Königsetappe der Fairplaytour 2017 erwartete uns heute. Zum einen würden wir am Ende des Tages auf 120 Kilometer kommen, zum anderen zeigte das Höhenprofil entgegen der vergangenen Tage eine ernstzunehmende Steigung.

Nach welligen 40 Kilometern machten wir einen kleinen Zwischenstopp in Schengen, wo das Fernsehteam von Kika, das uns heute begleitete, Aufnahmen an der Gedenkplatte zum Schengen-Abkommen machte. Gleichzeitig diente dieser Stopp zur Vorbereitung auf den heftigen Anstieg, der direkt hinter Schengen-Abkommen begann. Mit etwas gegenseitiger Unterstützung packten wir aber auch diese  „Landschaftsvariation“. Und sogar das Wetter meinte es heute gut mit uns, wir sahen zwar immer die dunklen Wolken, aber bis auf wenige Tropfen, blieben wir trocken.

So hatten wir uns die Mittagspause in Merzig redlich verdient. Dort empfingen uns  der Bürgermeister von Merzig  und der Präsident des Eurosportpools Frank Wagner. Sie zeigten sich erfreut darüber, dass die Zwischenstation Merzig schon Tradition hat. Mit einer Scheckübergabe zeigten sie ihren Respekt für unser Engagement.

Von dort ging es locker über den Saarradweg nach Saarbrücken, leider unterbrochen von einigen Stürzen.

Herr Kiefer und Herr Hans von der Hermann Neuberger Sportschule begrüßten uns dort. Sie betonten vor allem den sozialen und sportlichen Part unserer Idee.

Ein Highlight war dann, wie jedes Jahr, das Essen von Koch Siggi. Die Nachricht, dass es heute nicht nur Nudeln geben sollte, führte zu ausgedehntem Applaus.

 

-> Bilder findet Ihr hier

 
 
 

Andere Besucher haben sich danach folgende Artikel angesehen: