27.06.2017 | 4. Etappe von Bastogne nach Luxemburg

Der heutige Tag hielt vor allem eines für uns bereit: Regen! Schon zur Mittagspause in Redange kamen wir durchnässt an. Glücklicherweise verfügte die Schule über viele Haartrockner, die alle genutzt wurden, um die Kleidung nach dem Auswringen wenigstens ein wenig trockener zu bekommen. Leider war der Erfolg nur von kurzer Dauer, denn beim Weiterfahren fing es dann wieder an zu regnen. Also kurzer Stopp und alle wieder Regenjacken anziehen. Viel schlimmer war aber die Nässe von unten, die uns Schuhe, Socken und Hose durchweichte.

Trotzdem war es eine gut zu bewältigende Etappe mit guter Stimmung, die durch einen kleinen Umweg dann auch auf 112 Kilometer verlängert wurde. Zudem feiern wir heute Bergfest: Mit 4 Tagen und 388 Kilometern haben wir gut die Hälfte der Tour hinter uns.

Zu erwähnen wäre dann noch die wie üblich gute Mittagsverpflegung, dieses Mal sogar mit Prinzenrolle für alle. Wenn man sich mal vorstellt, wie viele Brote und Rosinenstuten vom Versorgungsteam geschmiert werden müssen. Respekt!

In Luxemburg fanden wir wieder die hier üblichen hervorragenden Voraussetzungen vor: Schöne Halle, moderne sanitäre Anlagen, gute Verpflegung. Vor allem die sanitären Anlagen ließen in den Etappen in RLP Luft nach oben…

 

-> Bilder findet Ihr hier

 
 
 
 

Andere Besucher haben sich danach folgende Artikel angesehen: